Die SAGASSER SELAS ist eine Kanzlei von Rechtsanwälten und Steuerberatern mit Büros in Paris (Frankreich), Düsseldorf (Deutschland) und Moskau (Russland). Zusammen mit weiteren Kooperationspartnern bietet SAGASSER SELAS eine integrierte Rechts - und Steuerberatung höchster Qualität.

 
Kanzlei
Beratungsfelder
Anwälte
International
News
Karriere

News


07.11.2016
RENPOWER IRAN 2016
Bei der Iran Infrastructure, Power & Renewable Energy Investment Conference (RENPOWER IRAN 2016), die am 06. und 07. November 2016 in Teheran stattfinden wird, spricht Dr. Norbert Knittlmayer, Rechtsanwalt und Partner von Marccus Partners in Düsseldorf, in einer Podiumsdiskussion mit dem stellvertretenden iranischen Energieminister Hushang Falahatiyan zum Thema „China’s One Belt One Road Initiative – A Strong Impetus for Iran’s Infrastructure Projects.“ ( lesen Sie hier mehr )
20.10.2016
Die französische 3% Ergänzungsabgabe auf Ausschüttungen: Verfassungswidrigkeit der Abgabenbefreiung für Ausschüttungen zwischen Mitgliedern einer französischen Organschaft
In einer Entscheidung vom 30. September 2016 hat das französische Verfassungsgericht (Conseil constitutionnel) die Verfassungswidrigkeit der Abgabenbefreiung für Ausschüttungen zwischen Mitgliedern einer französischen Organschaft festgestellt. Die Aufhebung dieser Befreiung tritt ab dem 1. Januar 2017 in Kraft.  ( lesen Sie hier mehr )
04.10.2016
Ab dem 1. Januar 2017, sind Gewinne von luxemburgischen Gesellschaften aus der Veräußerung ihrer Beteiligungen an französischen Immobiliengesellschaft in Frankreich steuerbar.
Am 5. September 2014 haben Frankreich und Luxemburg ein viertes Zusatzabkommen zu dem Doppelbesteuerungsabkommen vom 1. April 1958 zwischen Frankreich und Luxemburg („DBA“) abgeschlossen. Gemäß diesem Zusatzabkommen sind ab dem 1. Januar 2017 Gewinne aus der Veräußerung von Beteiligungen an Immobiliengesellschaften im Belegenheitsstaat der Immobilie steuerbar. Das Zusatzabkommen bedeutet eine wesentliche Änderung für internationale Investoren im Immobilienbereich.  ( lesen Sie hier mehr )
10.08.2016
Sagasser ist für die Pro Bono Trophy 2016 nominiert
Die Kanzlei Sagasser hat die Ehre in diesem Jahr erstmalig für die von der Pariser Rechtsanwaltskammer (Barreau de Paris) vergebene Pro Bono Trophy zu kandidieren. Ausgezeichnet wird eine Kanzlei für ihr gemeinnütziges Engagement im Laufe des Jahres 2016. ( lesen Sie hier mehr )
27.07.2016
The proportional penalty of 5% for the absence of disclosure of foreign bank accounts is unconstitutional
By decision dated July 22, 2016 (Decision n° 2016-554 QPC), the French Constitutional Court ruled that the provisions of Article 1736, IV of the French Tax Code (“FTC”) which determine the penalty for the absence of disclosure of foreign bank accounts according to a percentage of the balance of such accounts (5%), provided the balance exceeds EUR 50,000, disregard the principle of proportionality of penalties and, thus, that said provisions are unconstitutional.  ( lesen Sie hier mehr )
22.01.2016
Haushaltsgesetz 2016 und Haushaltsänderungsgesetz 2015
Das Haushaltsgesetz 2016 und das Haushaltsänderungsgesetz 2015 führen einige erwartete Neuigkeiten, welche den aktuellen Tendenzen entsprechen, in das französische Steuerrecht ein. ( lesen Sie hier mehr )
22.12.2015
Der französische Sénat stimmt zu: ab dem 1. Januar 2016 tritt das neue Zusatzabkommen zum deutsch-französischem Doppelbesteuerungsabkommen in Kraft
Der französische Sénat stimmte am 16. Dezember 2015 dem französischen Gesetzesentwurf zur Ratifizierung des Zusatzabkommens zum deutsch-französischem Doppelbesteuerungsabkommen zu. Bundestag und Bundesrat hatten den deutschen Gesetzesentwurf zur Ratifizierung bereits am 25. und 28. September 2015 verabschiedet. ( lesen Sie hier mehr )
05.10.2015
OECD presents outputs of OECD/G20 BEPS Project recommending reforms to the international tax system for curbing avoidance by multinational enterprises
The OECD presented on 05/10/2015 the final package of measures for a comprehensive, coherent and coordinated reform of the international tax rules[1] which has been discussed by G20 Finance Ministers at their meeting on October 8th, in Lima, Peru.  The OECD/G20 Base Erosion and Profit Shifting (BEPS) Project provides governments with solutions for closing the gaps in existing international rules that allow corporate profits to « disappear » or be artificially shifted ... ( lesen Sie hier mehr )
27.05.2015
Crowdfunding in France
Der Aufsatz "Crowdfunding in Frankreich" von Rechtsanwältin Barbara Marbina ist in der Juni-Ausgabe von Recht der Internationalen Wirtschaft erschienen. Die Autorin stellt darin die wesentliche Rechtsgrundlage des Crowdfundings in Frankreich dar, insbesondere in Hinblick auf die Crowdfunding Reform, die im Oktober 2014 in Kraft trat.  ( lesen Sie hier mehr )